Jakobsweg Tag 6 - Burgos - Calzadilla de la Cueza

Anzeige
Header background

Tag 6 - Burgos - Calzadilla de Cueza

Freitag, 15. Mai 2009
- von Norbert -

Tag 6 - Burgos - Calzadilla de Cueza

Bergfest

Wenn wir den Kia nicht hätten...

Heute ist der sechste Tag. Ich moechte aber zunaechst ueber das gestrige Abendessen berichten. Die Bedienung sah aus wie Bruce Willis, nicht wirklich aber doch aehnlich. Insbesondere die Zigarette im linken Mundwinkel bei der Bestellungsaufnahme. Dabei war es egal, ob er die Fisch- oder Fleischportionen durch laessiges Hochhalten zeigte. Letztendlich bekamen wir aber doch gegen 22 Uhr unser Essen.

Zur Abwechslung geht es auch mal bergab

Kommen wir zum heutigen Tag. Gegen neun Uhr kommen wir endlich los. Wir beschließen, heute eine Flachlandetappe ueber 90 Kilometer zu radeln. Vorteil waere erstens, wir koennen Bergfest feiern, d.h. wir haben die Haelfte der gesamten Kilometer hinter uns und zweitens wuerden wir einen kleinen Vorsprung fuer die heftigen Anstiege nach O`Ceibreiro herausfahren.

Es ist frisch heute morgen, um nicht zu sagen KALT! Deshalb sind wir fast froh um jeden Anstieg, der die Kaelte aus Knochen und Muskeln vertreibt. Rund 7 Grad melden die Messgeraete. Nach gut 20 Kilometern rollen wir unter Glockengeläut in das verträumte Bergdorf Hontanas mit mittelalterlicher Bausubstanz ein. Als wir auf den Kirchplatz einbiegen erschrecken wir uns: Eine Volksversammlung wie bei Werder Bremen vor dem Kassenhäuschen. Statt zu rasten, kaempfen wir uns durch Menschenmassen zum Ortsausgang. Und was steht da? Ein franzoesischer Bus mit mindestens 100 Sitzplaetzen. Eigentlich schade! Dies ist ein gutes Beispiel fuer die touristische Ausschlachtung des Caminos.

Eine von vielen Prozessionen bei Castrojeriz

Danach durchfahren wir, ungeachtet der Tatsache des oben genannten Schreckerlebnisses, die Ruinen des Klosters San Antonio. Auf der nachfolgenden Abfahrt nach Castrojeriz, auf halber Hoehe zwischen Talsohle und Bergruecken, auf getrockeneten weißem Mergelboden wird mir die Schoenheit des Camino bewusst. Und das ehrlich gesagt zum ersten Mal.

Kloster von San Antonio

Nach Castrojeriz taucht die einzige ernstzunehmende Bergpruefung der heutigen Etappe auf: der Anstieg auf die Hoehen des Mosterales um ca. 150 Hoehenmeter, verteilt auf zwei Kilometer! Angekommen, erschließt sich ein grandioser Blick ueber die weite Ebene. Die Abfahrt danach ist ein echtes Highlight.

Eine kleine Bergpruefung fuer besonders große Suenden

Etwa fuenf Kilometer vor Fromista stoßen wir auf den uralten roemischen Bewaesserungskanal "Canal de Castilla". Die Fahrt entlang des Wasserlaufes wird ein wenig getruebt durch die fuerchterliche Schotterstrecke. Faustgroße Kiesel- und Felsstuecke erinnern an eine Waschbrett-Piste. Es sollte nicht die letzte fuer heute sein.

Das Foto täuscht: Der Weg ist von dicken Steinbrocken gesäumt

Ellenbogen und Handgelenke werden brutal durchgeschuettelt bis das Hirn ausgeschaltet wird - vom Hintern gar nicht zu reden.

Mittagessen nach 62 Kilometern(!) in Fromista. Wir goennen uns weiche Makkaroni mit gerade noch zu ertragender Tomatensauce.

Ueberall entlang des Weges gibt es frisches Trinkwasser - schmeckt gut!

Zu unserem Ziel hinter Carrion de los Condes geht es ueber eine baumlose Hochebene stetig bergan mit spuerbarem Gegenwind auf schon beschriebener Schotterpiste.

Hier hat jemanden der Schuh gedrueckt

In Carrion de los Condes entscheidet die abgekaempfte Truppe den Tag in Calzadilla de la Cueza zu beenden. Die letzten 18 Kilometer geben uns und unseren Hintern den Rest. Es geht stetig bergan - wie immer!

Bruecke ueber den Kanal vor Carrion de los Condes

Am Ende stehen 101 Kilometer auf der Uhr - wir haben das Bergfest erreicht.

Zwei Pilger am Etappenziel

Tagesetappe

ca. 110 Kilometer, Fahrzeit rund 6 h, ca. 670 Hoehenmeter, ca. 620 Abfahrtsmeter

Anzeige

Mehr als 1.800  Seiten für Fahrrad-FahrerInnen. Jede Menge Tipps und Infos rund ums Radfahren und Radreisen.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

• Regelmäßige Radtouren-Infos
• Jederzeit abbestellbar
• Schon über 2.700 Abonnenten

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:

E-Bike-Ratgeber

Spezielle Tipps rund um das Thema E-Bike.

Anzeige